Schuljahr 2020 – 2021

Vorheriges Jahr habe ich mich gefreut, dass wir zuhause sind. Für mich war es sehr stressig die Hausaufgaben zu machen und mit den vielen Videokonferenzen. Es wurde zum Glück besser. Heute geht es mir schon besser, die Hausaufgaben zu erledigen und die Videokonferenzen wurden weniger. Dieses Jahr ist es noch besser weil es noch entspannter ist als vorheriges Jahr. Ich hoffe es hört bald auf.

Liebe Leser/Leserinnen.

Das ist mein erster Blogeintrag nicht nur zum Thema Corona in der Schulzeit sondern überhaupt mein erster Eintrag.

Deshalb fange ich einfach mit der ersten Homeschooling Einheit an.

Als ich hörte, dass die Schulen auf Grund von dem Coronavirus geschlossen werden habe ich mich sogar noch gefreut. Aber schon nach der ersten Woche wurde mir klar dass ich mich vielleicht zu sehr gefreut habe. Es wurde nämlich sehr schnell sehr stressig. Man konnte gut merken dass es noch kein richtiges System dahinter gab und viele Lehrer die Aufgaben sehr unterschiedlich stellten (eigene Meinung keine Fakten).

Weitere meiner Meinungen und Erfahrungen zum ersten Mal Homeschooling kommen hoffentlich noch diese Woche.

Am Anfang von Corona war es mir egal, da ich nie dachte, dass es so schlimm wird. Im ersten Lockdown war es sehr stressig für mich, alles zu erledigen. Aber nach der Zeit wurde es immer besser. Derzeit ist es für mich ganz in Ordnung. Ich bin nicht unbedingt im Stress. Die Konferenzen sind passend angeordnet. Trotzdem hoffe ich, dass das Ganze einmal ein Ende haben wird.

Als die Menschen in meiner Umgebung angefangen haben über Corona zu reden, hat es mich nicht besonders interessiert. Ich dachte Corona ist weit weg von uns deshalb muss ich keine Angst haben. Aber dann wurde alles Ernst: Wir haben angefangen Masken zu tragen, unsere Hände 1000 mal am Tag zu waschen und Abstand zu halten. Am Anfang fand ich es sehr seltsam, dass ich nicht in die Nähe meiner Freunde gehen darf und eine Maske tragen muss, die ich übrigens unzählige Male vergessen habe mitzunehmen und deswegen wieder so schnell wie möglich nach Hause laufen musste, ohne zu spät in die Schule zu kommen.

Als Corona begann dachte ich dass es nicht zu uns kommen wird oder es wieder schnell verschwindet. Aber Mittlerweile ist Corona schon 1 Jahr bei uns. Anfangs dachte man, dass die Regeln übertrieben sind aber als es dann zu Todesfällen kam hatte, man schon Respekt davor. Mittlerweile hat man sich schon daran gewöhnt dass man seine Freunde nur über Computer sehen kann oder nur noch mit Maske einkaufen geht. Natürlich hoffen wir alle, dass wir bald nicht mehr so viele Coronafälle haben, aber dafür müssen alle etwas dazu beitragen. Also haltet euch an die Regeln.

Suche